Kartenpunkte

Karte anzeigen

Gemeindevorschau 2019

 

 

Die Erstellung eines ausgeglichenen Haushaltes steht im direkten Zusammenhang mit konjunkturell leicht ansteigenden Abgabenertragsanteilen bzw. mit weiterhin hohen Ausgaben im Sozialbereich und den damit verbundenen Transferleistungen an das Land, sodass sich hier nach Überrechnung besonders in Bezug auf fehlende Finanzausgleichszahlungen ein Verlust bei den laufenden Einnahmen ergibt. Hierzu wird detailliert auf die neue Systematik zur Gewährung von Bedarfszuweisungsmittel hingewiesen, die ab dem Jahr 2019 einen zusätzlichen Einnahmenentfall bedeuten. Aufgrund der Einführung eines neuen Berechnungsmodels werden an die Marktgemeinde um ca. € 24.000,- weniger im Jahr 2019 ausbezahlt. Die Bezüge des Personals bzw. der Mandatare wurde an die festgesetzten Erfordernisse im Jahr 2019 angepasst. Aufgrund der nunmehr beschränkten Mittel sind folgende Projekte für das Jahr 2019 vorgesehen:

Aufnahme eines saisonalen Gemeindearbeiters EUR 20.500,--
Wie auch schon in den Jahren zuvor wird für die Pflege der Gemeindeflächen ein saisonaler Gemeindearbeiter aufgenommen, welcher in einer 7- monatigen Anstellung zur Unterstützung der Gemeindearbeiter fungiert. Diese Maßnahme hat sich bewährt. Die Pflege der großen Grünflächen und Unterstützung bei Gemeindearbeiten sorgt für ein einheitlich gepflegtes Ortsbild und einen schnelleren Ablauf der Arbeiten. In den letzten Jahren konnten hierzu für die Anstellung von Arbeitnehmer in +50 Projekten auf Förderungen von 40- 60 % angesucht werden.

Umstellung des Rechnungswesens (Doppik) an die VRV 2015 in Kooperation mit dem Gem. Verb. Stotzing-Loretto u. lfd. Beiträge. In einem Gemeinschaftsprojekt mit der Gemeinde Stotzing muss die Buchhaltung das Rechnungswesen umstellen. Die dafür erforderliche Datenübernahme und Sicherung bzw. Schulung der Mitarbeiter der beiden Gemeinden wird einen hohen Anteil an Kosten verursachen. Beide Gemeinden müssen dieses System jeweils auf die Gemeinde als auch auf gemeinsamen Gemeindeverband umlegen. Angestrebt wird eine Leasingvariante, wobei insgesamt für den Gemeindeverband mit Stotzing und dem gemeinsamen Amtmann seitens Loretto ein Budgetvolumen von insgesamt EUR 52.100,-- bereitgestellt werden.


Errichtung eines barrierefreien Zuganges für Standesamt und der Gemeinde. Für dieses Projekt ist die Anhebung des Zuganges für das Gemeindeamt rechts als auch links für das Standesamt auf das Niveau der momentan bestehenden Eingänge vorgesehen. Für die beiden Zufahrten wird ein Geländer zur Absicherung aus Nirosta angebracht. Für die Fundamente, der Verlegung von Steinen und der Anschaffung des Geländers sind Mittel in der Höhe von EUR 25.000,-- vorgesehen.

Alarmierungssystem bei den Abwasserpumpen. Um schneller auf etwaige Probleme und Störungen im Abwassersystem reagieren zu können werden die Abwasserpumpen bei unserer Ortstafel Richtung Leithaprodersdorf auf ein Alarmierungssystem via SMS umgestellt. Ebenso erfolgt eine zusätzliche Absicherung der Sterndreiecksteuerung auf ein Umformersystem um im Notfall das System umschalten zu können. In weiterer Folge wird auch für die Wasserversorgung ein neues Alarmsystem installiert. Die Kosten für die Umstellung der Abwasserversorgung wird für die Gemeinde ca. EUR 10.000.- kosten

Erhebung der Kanalbenützungsflächen:

Die Erhöhung der Kanalbenützungsgebühren im Bezirk Eisenstadt wurde erst vor kurzem in einem BVZ- Bericht (siehe BVZ Link v. 9.1.19) thematisiert. Die Gemeinden sind gezwungen, wenn sie Förderungen in Anspruch nehmen wollen die Gebühren für Kanal und Wasser zu erhöhen. Die Kanalgebühr in Loretto mit € 1,-/ pro m2 ist seit 1997 unverändert. Auch mit der Wassergebühr von Netto € 1,10- /pro m3 ist unserer Ortschaft im Vergleich zum Wasserleitungsverband von € 1,49-/ m3 weit unter den Richtwerten für Förderungen. In der Gemeinderatssitzung von 21.12.2018 wurde vorerst beschlossen keine Erhöhungen umzusetzen. Um für die Zukunft gerüstet zu sein erfolgt eine Erhebung der Kanalbenützungsflächen in Loretto. Der Kredit für die Kläranlage Seibersdorf/ Leithaprodersdorf/ Loretto und unserer Kanalanlage endet mit 2020. Ein für die Druckleitung Leithaprodersdorf/ Loretto aufgenommener Kredit wird mit 2022 ausbezahlt sein. Seitens der Gemeinde werden Kostenschätzungen der nächsten 20 Jahre für die Kläranlage und der Kanalanlage Loretto eingeholt. Die Erhebung der Kanalbenützungsflächen bilden die Basis für die Anpassung der Kanalbenützungsgebühren im Jahr 2020. Die dabei jährlich erzielten Mehreinnahmen werden als Rücklagen für etwaige Sanierungen und Erneuerungen in den kommenden Jahren verwendet. Die Erhebungen der Kanalbenützungsflächen erfolgt in allen Häusern durch eine Firma mit einem Gemeindemitarbeiter. Eine Zeiteinteilung mit Terminen wird seitens der Gemeinde erstellt. Neu eruierte Berechnungsflächen werden mittels Bescheides nachverrechnet.
Für dieses Projekt werden Mittel von EUR 12.000,- benötigt.

telefonischer Kontakt

Tel.: +43(0)2255 8260
Fax: +43(0)2255 8619

Postadresse

Hauptplatz 9, 2443 Loretto, Österreich

Öffnungszeiten Gemeindeamt

Mo−Fr07:30−10:00

Termine Müllabfuhr

Finden Sie ganz bequem die nächsten Termine der Müllabfuhr.

E-Mail

post@loretto.bgld.gv.at